Gemeinsam wachsen

Die Stadtteilbücherei Laagna liegt im Nordosten Tallinns, im Stadtteil Lasnamäe, der mit mehr als 108.000 Einwohnern auch der bevölkerungsreichste Stadteil ist. Zur Zeit der russischen Besatzung entstand hier eine riesige Plattenbausiedlung. Der größere Teil der Bevölkerung ist russischsprachig (ca. 70%).

„Zusammenarbeit“ gehört zu den am häufigsten verwendeten Begriffen auf meiner Tour durch die Bibliotheken. In der Stadtteilbücherei Laagna finde ich ein herausragendes Beispiel. Polina von der NGO Lasna!dee stellt mir die vor zwei Jahren in Kooperation mit der Bücherei geborene Idee des Gemeinschaftsgartens vor.

Lasna!idee ist in Dingen Nachbarschaft aktiv, egal ob es um Open-Air-Kino, Street-Art oder diesen Gemeinschaftsgarten geht, zu dem es zunächst noch Vorbehalte gab: Werden die freiwilligen Gärtner sich regelmäßig um ihre Beete kümmern? Wird es Vandalismus geben?

Die Sorgen waren unberechtigt. Das Projekt stärkte den Zusammenhalt der Stadtteilbewohner*innen und es entstehen immer neue Ideen der Nutzung von Bücherei und Garten. Inzwischen werden 55 Beete von 150 Gärtner*innen jeglichen Alters versorgt, darunter auch Schulklassen. Im Sommer nutzen die Bücherei und andere Einrichtungen den Garten für Aktivitäten wie Lesungen, Yoga oder kreatives Arbeiten. Nächstes Jahr bietet die Bücherei neben Büchern und anderen Medien auch Samen an. Diese müssen dann nicht zurückgegeben werden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.